Eilmeldung

Eilmeldung

Blockade der Flughäfen in Bangkok beendet

Sie lesen gerade:

Blockade der Flughäfen in Bangkok beendet

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem internationalen Flughafen in Bangkok ist nach dem Ende der Blockade erstmals wieder ein Passagierflugzeug gelandet. Es handelte sich um eine Maschine der Fluglinie Thai Airways, die aus Phuket in die Hauptstadt gebracht wurde. In der Nacht zum Freitag soll der Flughafenbetrieb wieder in vollem Umfang aufgenommen werden.

Kurz zuvor hatten die letzten Demonstranten den Flughafen verlassen, den sie rund eine Woche lang besetzt gehalten hatten. Sie erklärten sich zur Beendigung der Blockade bereit, nachdem das thailändische Verfassungsgericht die Regierungspartei wegen Wahlbetrugs schuldig gesprochen und aufgelöst hatte. Der Regierungschef wurde entlassen.

Mehr als 350.000 Passagiere aus aller Welt saßen wegen der Flughafenblockade in Bangkok fest – und die meisten zeigten wenig Verständnis für die Aktion. “Ich unterstütze das Anliegen der Demonstranten”, so ein junger Mann aus London, “aber sie sollten nicht am Flughafen sein.” Und ein anderer Brite befürchtet Folgen für den Tourismus: “Dieser Wirtschaftszweig wird darunter sehr leiden.”

Allerdings kann es schon in naher Zukunft zu neuerlichen Aktionen der Regierungsgegner kommen: Ein Sprecher der oppositionellen “Volksallianz für Demokratie” erklärte, man werde sofort wieder auf die Straße gehen, sollte eine neue Regierung den Kurs der alten fortsetzen oder versuchen, die Verfassung zu ändern.