Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan weist Verantwortung für Anschläge von Bombay zurück

Sie lesen gerade:

Pakistan weist Verantwortung für Anschläge von Bombay zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche nach der Terrorserie von Mumbai, dem ehemaligen Bombay, hat ein Fernsehsender ein bislang unbekanntes Video ausgestrahlt: Es zeigt, wie Angreifer auf einem Bahnhof das Feuer auf wartende Passagiere eröffnen.

Unterdessen ist US-Außenministerin Condoleezza Rice in Neu Delhi eingetroffen. Sie will unter anderem mit ihrem indischen Kollegen zusammenkommen. Zuvor hatte Rice Islamabad zur vollständigen und transparenten Zusammenarbeit aufgefordert. Das Verhältnis zwischen Indien und Pakistan ist nach der Terrorserie angespannt. Indien macht eine aus Pakistan heraus operierende Terrorgruppe für die Angriffe verantwortlich. Die USA wollen nun eine neue Eskalation zwischen den beiden Atommächten verhindern.

In Islamabad selbst weisen die Menschen jegliche Verbindung zu den Anschlägen zurück. “Das ist ein Plan der Amerikaner, der Inder und der Israelis, die das nördliche Gebiet Pakistans nutzen wollen, um China anzugreifen”, empört sich ein Mann. “Das ist ihr eigentliches Ziel. Wir werden benutzt, aber wir werden das nicht zulassen. Wenn Amerika wirklich ein Freund Pakistans ist, dann soll es das beweisen.”

Während die Emotionen in der pakistanischen Bevölkerung hochkochen, versucht Präsident Asif Ali Zardari, zu beruhigen. Wenn die Angreifer von Bombay einer pakistanischen Terrorgruppe angehören, sagte er, so habe die Regierung in Islamabad davon jedenfalls nichts gewusst.