Eilmeldung

Eilmeldung

Kreuzfahrtschiff in Antarktis in Seenot

Sie lesen gerade:

Kreuzfahrtschiff in Antarktis in Seenot

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Kreuzfahrtschiff mit 122 Menschen an Bord ist nahe der Antarktis in Seenot geraten. Die “Ushuaia” schlug nach der Kollision mit einem Felsen leck und verliert Treibstoff. Für die Menschen an Bord besteht argentinischen Angaben zufolge keine Gefahr. Ein weiteres Kreuzfahrtschiff befindet sich bereits bei dem Havaristen und kann notfalls Passagiere und Besatzung übernehmen. Die “Ushuaia” war am Dienstag aus der gleichnamigen argentinischen Stadt auf Feuerland zu der Kreuzfahrt durch die Antarktis ausgelaufen. Erst im vergangenen Jahr war es zu einem ähnlichen Schiffsunglück gekommen. Alle 150 Menschen konnten gerettet werden. Seit den 90er Jahren hat sich der Tourismus in der Region verfünffacht.