Eilmeldung

Eilmeldung

Schwulendemo im Vatikan

Sie lesen gerade:

Schwulendemo im Vatikan

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem Petersplatz in Rom haben rund 300 Menschen gegen die Haltung des Vatikans gegenüber Homosexuellen demonstriert.

Grund für den Protest ist die Kritik des Vatikans an einem von Frankreich initiierten Projekt zur weltweiten Abschaffung von Strafen für Homosexualität. Die Deklaration wurde von allen EU-Mitgliedern unterzeichnet und soll der UNO
vorgelegt werden.

Ein Transvestit unterstrich, der Vatikan mache einen schweren Fehler, weil er so die Todesstrafe, Folter und Haft für Menschen wie ihn befürworte.

Der Vatikan rechtfertigte sich, dem Heiligen Stuhl gehe es keinesfalls um Diskriminierung. Aber der Vorschlag stärke die Position von Befürwortern der Homo-Ehe. Diese Äußerungen sorgten für heftige Kritik in Italien.

Weltweit gibt es immer noch einige Länder, in der Homosexualität mit dem Tode bestraft wird.