Eilmeldung

Eilmeldung

Gericht lässt Jukos-Manager frei

Sie lesen gerade:

Gericht lässt Jukos-Manager frei

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Gericht in Russland hat die Freilassung des früheren Jukos-Managers Wassili Alexanian angeordnet. Er ist mit dem AIDS-Virus HIV infiziert und an Krebs erkrankt. Die Sitzung des Gerichts war öffentlich; der Richter verfügte die Freilassung Alexanians aus der Untersuchungshaft gegen eine Kaution von fast anderthalb Millionen Euro.

Dem Jukos-Manager wird Unterschlagung und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Alexanian war Vize-Präsident des privaten Ölkonzerns, der 2004 zerschlagen wurde. Kreml-Kritiker warfen dem Staat politische Motive vor: Jukos-Chef Michail Chodorkowski finanzierte mit seinem Ölreichtum russische Oppositionsparteien. Er wurde zu acht Jahren Arbeitslager verurteilt.