Eilmeldung

Eilmeldung

Sondertreffen sorgt für Spekulationen

Sie lesen gerade:

Sondertreffen sorgt für Spekulationen

Schriftgrösse Aa Aa

EU-Ratspräsident Nicolas Sarkozy und Kommissionspräsident José Manuel Barroso haben mit dem britischen Premierminister Gordon Brown über das 200 Milliarden Euro schwere europäische Konjunkturpaket beraten. Das Geld soll in Infrastruktur, Informationstechnologie und Energie fließen. Geladen waren auch wichtige Wirtschaftsvertreter.

Brown sagte, die Vision sei ein technologie- und umweltfreundliches Europa mit den Fähigkeiten, die weltweiten Herausforderungen in Angriff zu nehmen, um die Krise zu bewältigen und für die Zukunft zu planen.

Für Spekulationen sorgte, warum die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht eingeladen worden war. Barroso, Sarkozy und Brown erklärten, es habe keine Meinungsverschiedenheiten gegeben.

Sarkozy sagte, mit Angela Merkel komme man zur gleichen Analyse der Situation. Es gebe keine Unstimmigkeiten mit ihr. Man sei auf einer Linie:
Erstens denke auch Angela Merkel, dass die Krise schwerwiegend sei. Zweitens denke auch Angela Merkel, dass die Wiederbelebung der Wirtschaft dringend nötig sei, sodass auch sie sie in Deutschland in Angriff genommen hat.

Großbritannien und Frankreich hatten Deutschland wiederholt vorgeworfen, das Konjunkturpaket zu wenig zu unterstützen. Das heutige Treffen sollte den EU-Gipfel am Donnerstag vorbereiten. Dort wird das Paket den 27 Staats- und Regierungschefs zur Abstimmung vorgelegt.