Eilmeldung

Eilmeldung

Wirtschaftskrise zwingt Autobauer zu Produktionskürzung

Sie lesen gerade:

Wirtschaftskrise zwingt Autobauer zu Produktionskürzung

Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Autobauer Daimler reagiert auf die Absatzkrise mit monatelanger Kurzarbeit. Im größten Pkw-Werk Sindelfingen gelte diese Maßnahme praktisch das ganze erste Quartal 2009, hieß es auf einer Betriebsversammlung.

In Sindelfingen sind etwa zwei Drittel der 30.000 Beschäftigten betroffen. Auch in anderen deutschen Daimler-Werken wird über Kurzarbeit verhandelt.

Der Absatz von Daimler war im November um rund ein Viertel zurückgegangen. Die Autoindustrie durchlebt derzeit europaweit eine ihrer schwersten Krisen. In Spanien brach der Absatz um die Hälfte ein, Deutschland kam mit einem Minus von 18 Prozent noch geradezu glimpflich davon.

Krisenmanagement auch beim französischen Hersteller Peugeot Citroen. Im Werk Sochaux ruht seit diesem Montag die Produktion für fünf Wochen.
Sie soll erst Anfang Januar wieder aufgenommen werden.

Die etwa 14.000 Beschäftigten werden indes weiter bezahlt, erklärt ein Mitarbeiter. Angesichts der Konjunkturkrise habe das Unternehmen keine andere Wahl. Betroffen seien vor allem Zulieferer, die bei Kurzarbeit keine Entlohnung erhielten.

Die Belegschaft in Sochaux hofft, dass die angeordnete Kurzarbeit nicht länger dauert als vorgesehen.