Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neuer ETA-Chef festgenommen


welt

Neuer ETA-Chef festgenommen

Drei Wochen nach der Festnahme des Chefs der baskischen Separatistenorganisation ETA hat die Polizei in Südfrankreich auch dessen mutmaßlichen Nachfolger Aitzol Iriondo dingfest gemacht. Mit ihm wurden zwei mutmaßliche ETA-Mitglieder in dem Pyrenäenort Bagneres-de-Bigorre festgenommen. Drei weitere mutmaßliche Komplizen gingen der Polizei im spanischen Baskenland ins Netz.

Der spanische Innenminister Alfredo Perez Rubalcaba sagte: “Sollte auch nur ein einziger Terrorist jetzt mit dem Gedanken spielen, sich an die Spitze der ETA zu setzen, so kann ich ihm gleich sagen, dass wir ihm auf den Fersen sind.”

Der jetzt festgenommene Iriondo steht im Verdacht, an der Ermordung von zwei spanischen Polizisten in der französischen Stadt Capbreton am 1. Dezember 2007 beteiligt gewesen zu sein.

In der vorigen Woche war ein baskischer Bauunternehmer erschossen worden. Seine Firma war am Bau von Hochgeschwindigkeitsstrecken für Züge beteiligt. Die ETA hatte beteiligten Unternehmen mehrfach gedroht.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Leichte Entspannung in Athen