Eilmeldung

Eilmeldung

SVP wieder im Bundesrat?

Sie lesen gerade:

SVP wieder im Bundesrat?

Schriftgrösse Aa Aa

Er hat kaum Chancen und tritt doch an: der rechtskonservative Christoph Blocher von der SVP. In der Schweiz geht es heute in der Bundesversammlung darum, wer in Zukunft im Bundesrat – also der Regierung – den Posten des zum Jahresende abtretenden Verteidigungsministers Samuel Schmid einnimmt.

Die SVP hat noch einen weiteren Bundesratskandidaten: Ueli Maurer. Wenn einer der beiden, Blocher oder Maurer, gewinnt, ist die im Ausland oft als rechtspopulistisch beschriebene SVP wieder in der Regierung vertreten. Maurer erklärte, seine Chancen bei der Wahl betrügen rund 40 Prozent. “Vielleicht 41,5 Prozent”, fügte er scherzhaft hinzu.

Auch ein Gegenkandidat für Blocher und Maurer wird diskutiert. Unsicher ist unter anderem das Verhalten der Freisinnig Demokratischen Partei. In der geheimen Wahl heute werden wahrscheinlich einige FDPler ihre Stimme nicht für Maurer abgeben.

Die Sozialdemokraten haben schon klar gesagt, dass SIE Maurer nicht wählen werden. Fraktionschefin Ursula Wyss sagte, die Partei habe sich geschlossen gegen Maurer ausgesprochen. Wenn sich die Sozialisten, die Grünen und die Abtrünnigen der Mitteparteien nicht auf einen Gegenkandidaten einigen, dann stehen die Chancen gut, dass Maurer Verteidigungsminister wird.