Eilmeldung

Eilmeldung

Nobelpreisträger Ahtisaari fordert Lösung des Nahost-Konflikts

Sie lesen gerade:

Nobelpreisträger Ahtisaari fordert Lösung des Nahost-Konflikts

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere finnische Präsident Martti Ahtisaari hat in der norwegischen Hauptstadt Oslo den Friedensnobelpreis erhalten. Der 71-Jährige wird für seinen jahrzehntelangen Einsatz zur friedlichen Lösung von Konflikten geehrt. Im Auftrag von NATO, UNO und EU hatte der Diplomat unter anderem in Nordirland, Indonesien und dem Kosovo vermittelt. Jetzt mahnte der Sozialdemokrat die Lösung des Nahost-Konfliktes an. Die Glaubwürdigkeit der internationalen Gemeinschaft stehe auf dem Spiel.

Er hoffe, dass der neue US-Präsident dem Konflikt im Nahen Osten bereits im ersten Amtsjahr höchste Priorität gebe, so Ahtisaari. Auch die Europäische Union, Russland und die Vereinten Nationen müssten arbeiten an einer Lösung für die Krisen von Israel und Palästina bis zu Irak und Iran. Für langfristige Lösungen müsse man auf die gesamte Region blicken. Der Friedensnobelpreis ist mit umgerechnet knapp einer Million Euro dotiert. Ahtisaari ist der erste Finne, der die Auszeichnung erhält. Die Übergaben der übrigen Nobelpreise findet traditionsgemäß im schwedischen Stockholm statt. Einer der Preisträger im Bereich Medizin ist der deutsche Virologe Harald zur Hausen.