Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Vorort-Sinnkrise auf 'revolutionären Straßen'


Kultur

Vorort-Sinnkrise auf 'revolutionären Straßen'

Mit “Titanic” schrieben Kate Winslet und Leonard DiCaprio Filmgeschichte. Ein Jahrzehnt später standen sie wieder für ein Historien-Drama vor der Kamera: “Revolutionary Roads”. Mitte der 50er steht ein amerikanisches Vorort-Paar, dem eigentlich nichts fehlt, vor einem Dilemma: Ihren Träumen zu folgen – oder sich anzupassen. Gedreht wurde der Film von Sam Mendes, dem Ehemann von Kate Winslet. In den USA kommt er gerade rechtzeitig zur Oscar-Saison auf die Leinwände. In Deutschland und Österreich müssen die Kino-Gänger noch bis Mitte Januar warten.

Auswahl der Redaktion