Eilmeldung

Eilmeldung

55 Tote bei Selbstmordanschlag in Kirkuk

Sie lesen gerade:

55 Tote bei Selbstmordanschlag in Kirkuk

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Selbstmordattentäter hat in einem von Kurden betriebenen Restaurant im Nordirak mindestens 55 Menschen mit in den Tod gerissen. Rund 100 Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt. Der Attentäter zündete seinen Sprengstoffgürtel, als die Gäste gerade ihr Mittagessen einnahmen. Wegen der Feiertage zum islamischen Opferfest war das Restaurant besonders gut besucht.

Der Anschlag in Kirkuk, etwa 250 Kilometer nördlich von Bagdad, ist einer der schwersten in diesem Jahr. Unter den Opfern sind zahlreiche Frauen und Kinder. In Kirkuk tobt seit Jahren ein Machtkampf zwischen Kurden, Arabern und Turkmenen. Wegen des Besuchs von Staatspräsident Dschalal Talabani – eines Kurden – waren besonders strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden.