Eilmeldung

Eilmeldung

Starregisseur Manoel de Oliveira wird 100 Jahre alt

Sie lesen gerade:

Starregisseur Manoel de Oliveira wird 100 Jahre alt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Filmwelt feiert Manoel de Oliveira. Der portugiesisische Star-Regisseur – hier in Cannes bei der diesjährigen Verleihung der Goldenen Palme für sein Lebenswerk, feiert seinen einhundertsten Geburtstag. Viel Zeit hat er nicht. Er ist beim Dreh.

Mit “Douro”, einem Stummfilm über Flussarbeiter in seiner Heimatstadt Porto, beginnt 1931 – inspiriert von einer Berlin-Dokumentation – ein Dreiviertel-Jahrhundert Filmkarriere. Mit dem Kino macht ihm sein Vater vertraut. Als 20-Jähriger hat der Athlet seinen ersten Auftritt als Komparse. “Aniki-Bobo” wird 1942 sein erster Spielfilm: Über das Leben der Kinder von Porto. Dann bleibt die Kamera für lange Jahre aus, de Oliveira leitet Weingut und Textilfabrik seines Vaters. “Der Film ist der Spiegel des Lebens”, sagte de Oliveira gerade im EuroNews-Interview. “Ein Spiegel wie nichts sonst. Es ist der einzige Spiegel des Lebens. Als solcher ist er auch das Gedächtnis des Lebens.” Für dieses hat der älteste Filmemacher der Welt bereits 45 Werke hinterlassen, seit Ende der Achtziger eines pro Jahr. Das größte Geschenk sei, ihn den Rest seiner Filme drehen zu lassen. “Das Kino ist nicht ein Stück Leben, sondern ein Stück Kuchen”, sagte einst Alfred Hitchcock. Schneiden wir also die Torte an und sagen: “Parabéns, Manoel de Oliveira”.