Eilmeldung

Eilmeldung

Kolumbien liefert Drogenboss an die USA aus

Sie lesen gerade:

Kolumbien liefert Drogenboss an die USA aus

Schriftgrösse Aa Aa

Einer der ehemals mächtigsten kolumbianischen Drogenbosse, Diego Montoya, ist an die USA ausgeliefert worden. Ihm werden außer Drogenschmuggel Hunderte Morde zur Last gelegt. Der 50-jährige wurde am Freitag aus einem Hochsicherheitsgefängnis zu einer Kaserne in der Nähe von Bogotà geflogen, wo ihn Beamte der US-Drogenbekämpfungsbehörde in Empfang nahmen. Diego Montoya soll im US-Bundesstaat Florida vor Gericht gestellt werden. Der kolumbianische Polizeichef Oscar Naranjo erklärte, damit könne Kolumbien ein Kapitel im Kampf gegen den Drogenschmuggel und gegen das Drogenkartell Norte de Valle schließen. Diese Auslieferung sei wahrscheinlich die wichtigste in den letzten Jahren, so Naranjo.

Jahrelang stand der als “Don Diego” bekannte Drogenbaron beim FBI auf der Liste der 10 meistgesuchten Kriminellen weltweit. Im September 2007 schließlich wurde er in einer Finca gefasst. Seither war er wegen befürchteter Befreiungsversuche die meiste Zeit auf einem Kriegsschiff im Pazifik inhaftiert. Als Chef des Drogenkartells “Norte de Valle” soll Diego Montoya zwischen 1990 und 2003 mehr als 500 Tonnen Kokain in die USA gebracht haben.