Eilmeldung

Eilmeldung

Fortis-Kunden nach Aktionärssieg zuversichtlich

Sie lesen gerade:

Fortis-Kunden nach Aktionärssieg zuversichtlich

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Aufschub der Übernahme der belgischen Fortis-Anteile ist die Panik am Geldautomaten ausgeblieben. Ein Gericht hatte die Anteile Belgiens an der verstaatlichten BeNeLux-Bank für 65 Tage eingefroren.

Die Richter gaben damit dem Antrag von Aktionären statt, die den Verkauf an die französische BNP Paribas anfechten. Die belgische Regierung beriet über weitere Schritte. Fortis war eine der ersten europäischen Banken, die von der Weltfinanzkrise getroffen wurden. Trotz des Urteils sind die Fortis-Kunden zuversichtlich: “Ich denke, die BNP-Übernahme ist eine der wenige Rettungsmöglichkeiten für Fortis”, so eine junge Frau. “Wir befürchten, dass unsere Anteile nichts mehr wert sind. Vielleicht machen unsere Kinder später etwas Profit”, sagt eine Aktionärin. Und ein anderer Kunde meint: “Für die Fortis-Anleger ist das ein gutes Urteil. Die haben jetzt etwas mehr Sicherheit. Hoffentlich sehen sie ihr Geld wieder. Die sollten nicht aufgeben.” BNP Paribas will 75 Prozent des belgischen Bank- und 100 Prozent des Versicherungsgeschäfts übernehmen, sowie zwei Drittel von Fortis Luxemburg. Die niederländischen Anteile gehen an ABM Amro. Durch die Zerschlagung wurden die Fortis-Aktien nahezu wertlos.