Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Oppositionelle gründen neue Bewegung

Sie lesen gerade:

Russische Oppositionelle gründen neue Bewegung

Schriftgrösse Aa Aa

In Russland haben Oppositionelle um die Kremlkritiker Garri Kasparow und Boris Nemzow eine neue Bewegung mit dem Namen Solidarnost gegründet. Vertreter verschiedener Gruppen wollen in der demokratischen Bewegung zusammenarbeiten. Solidarnost hat noch nicht den Status einer Partei. Ein Programm will die neue Gruppierung voraussichtlich im Frühjahr vorlegen. “Unser Ziel ist, das Regime Putins zu demontieren, um den normalen und freien politischen Wettbewerb wieder herzustellen”, sagte Kasparow.

“Ich meine Demontage, nicht Zerstörung, wir lehnen Gewalt ab”, fügte der frühere Schach-Weltmeister hinzu. Auch die liberale Jabloko-Partei ist in der Bewegung vertreten. Anhänger der Kremlnahen Jugendorganisation Nashi, die von Kritikern auch Putinjugend bezeichnet wird, demonstrierten vor dem Tagunsort in Moskau. Sie warfen den Veranstaltern vor, Russland destablisieren zu wollen.