Eilmeldung

Eilmeldung

Letzter Besuch Bushs in Bagdad

Sie lesen gerade:

Letzter Besuch Bushs in Bagdad

Schriftgrösse Aa Aa

Fünf Wochen vor dem Ende seiner Amtszeit hat US-Präsident George W. Bush ein letztes Mal den Irak besucht. In Bagdad kam er zu Gesprächen mit Präsident Dschalal Talabani und Ministerpräsident Nuri al-Maliki zusammen. Die unter großer Geheimhaltung geplante Visite dauerte nur wenige Stunden. Es war der vierte Besuch Bushs seit Beginn des Krieges im Frühjahr 2003.

“Der Besuch zeigt, dass die militärischen, wirtschaftlichen und politischen Ziele Bushs gescheitert sind”, so ein Einwohner der irakischen Hauptstadt. “Der Irak ist ein muslimisches und ein friedliebendes Land.” Ein anderer Iraker meint zu dem Besuch: “Bush hat das Land besetzt, er geht und kommt, wann er will. Welche Bedeutung hat sein Besuch für das Land? Er hat es besetzt.” Vor drei Wochen hatte das Parlament in Bagdad ein Sicherheitsabkommen mit den USA verabschiedet. Es sieht die Stationierung von amerikanischen Soldaten bis Ende 2011 vor. Die Sicherheitslage hat sich inzwischen deutlich stabilisiert.