Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Iraker demopnstrieren für Freilassung von festgenommenem Journalisten


welt

Iraker demopnstrieren für Freilassung von festgenommenem Journalisten

Im Bagdader Stadtteil Sadr-City demonstrierten Tausende Iraker für die Freilassung des Journalisten, der Bush mit Schuhen beworfen hat. Für sie ist er zum Helden geworden. Nach Angaben der irakischen Organisation für den Schutz von Journalisten meldeten sich 50 Anwälte gemeldet, die den 28-Jährigen Montassert al-Saidi verteidigen wollen. Man wisse allerdings noch nicht, welche Straftat ihm vorgeworfen werde. Der Fernsehsender al-Bagdadija, für den al-Saidi arbeitet, forderte – so wörtlich – “im Namen der Demokratie und der Meinungsfreiheit” dessen Freilassung. Das irakische Kabinett verlangte von dem Sender, der seinen Sitz in der ägyptischen Hauptstadt Kairo hat, eine offizielle Entschuldigung. In arabischen Ländern gilt es als besondere Beleidigung, wenn man jemanden mit seinem Schuh schlägt.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Derrick ist tot