Eilmeldung

Eilmeldung

Somalische Piraten entführen drei weitere Schiffe

Sie lesen gerade:

Somalische Piraten entführen drei weitere Schiffe

Schriftgrösse Aa Aa

Im Golf von Aden spitzt sich die Lage zu. Somalische Piraten haben trotz der Patrouillen internationaler Marineverbände drei weitere Schiffe in ihre Gewalt gebracht. Ein Schleppboot des französischen Ölkonzerns Total, ein türkisches Frachtschiff und eine Jacht sind die jüngsten Opfer der Seeräuber. Der Versuch ein viertes Schiff mit dreißig Chinesen an Bord zu kapern, scheiterte. Kriegsschiffe der Nato sind vor der Küste Somalias im Einsatz, um die Piratenangriffe zu verhindern. Die Küste säumt eine der wichtigsten Handelsrouten der Welt.

Im Golf von Aden zwischen dem Jemen und Somalia sowie im Indischen Ozean haben Seeräuber seit Jahresbeginn mehr als 100 Schiffe überfallen und fast 40 davon gekapert. Unterdessen hat der UN-Sicherheitsrat das Mandat für den Einsatz gegen die Piraten vor der somalischen Küste erweitert. Seeräuber können nun ein Jahr lang sowohl an Land als auch in der Luft verfolgt werden. Der Beschluss gilt zunächst für ein Jahr.