Eilmeldung

Eilmeldung

Chrysler verlängert Werksferien

Sie lesen gerade:

Chrysler verlängert Werksferien

Schriftgrösse Aa Aa

Der drittgrößte US-Autohersteller Chrysler verlängert wegen der dramatischen Absatzkrise seine Weihnachtspause in allen Werken von zwei auf vier Wochen. Mit der letzten Schicht in dieser Woche stehen bis zum 19. Januar in den Chrysler-Werken alle Bänder still. Nach Angaben von Chrysler können die Vertrageshändler zur Zeit ein Viertel aller potentiellen Käufe nicht abschließen, da die möglichen Kunden keine Kredite erhalten. Chrysler erklärte, daß seiner eigenen Finanzierungsabteilung die Mittel für Kredite ausgingen.

Der Produktionsstopp soll einen Anstieg der Lagerbestände verhindern. Chrysler, General Motors und Ford warten derzeit auf staatliche Milliardenhilfen. Der US-Senat hatte vergangenes Wochenende das Rettungspaket für die Autoindustrie abgelehnt.