Eilmeldung

Eilmeldung

Chlorhähnchen in Europa bleiben verboten

Sie lesen gerade:

Chlorhähnchen in Europa bleiben verboten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Landwirtschaftsminister der Europäischen Union haben entschieden. Mit Chlor behandelte Hühnchen aus den USA, dürfen in Europa nach wie vor nicht verkauft werden. Die EU-Kommission wollte das seit elf Jahren bestehende Importverbot lockern.

Die USA sehen in dem Einfuhrverbot eine Marktabschottung, die ihrer Geflügelindustrie 100 Millionen Euro Verlust jährlich beschert. Der RatsvorsitzendeMichel Barnier sagte: “ Das ist kein Protektionismus. Man sollte Schutz nicht mit Protektionismus verwechseln. Es kann sein, daß Amerikanern und Chinesen unsere Vorstellungen fremd sind. Wir passen uns deren Modellen auch nicht an, ob sie nun besser sind oder nicht. Ihre sind anders und wir bestehen auf den Unterschieden.” 26 Mitgliedstaaten der EU stimmten klar gegen die Lockerung des Importverbotes für chlorbehandelte Geflügelteile aus den USA. Großbritannien enthielt sich der Stimme. In Amerika werden zerlegte Masthähnchen in Chlorlauge getaucht. Das soll Keime abtöten, wie beim Desinfizieren von Schwimmbädern. In Europa ist diese Praxis verboten.