Eilmeldung

Eilmeldung

Jugendkrawalle in Schweden

Sie lesen gerade:

Jugendkrawalle in Schweden

Schriftgrösse Aa Aa

Die Räumung eines von muslimischen Jugendlichen als Gebetsraum genutzten Kellers hat nächtliche Krawalle in der südschwedischen Stadt Malmö ausgelöst. Jugendliche zündeten Autos an und bewarfen die Einsatzkräfte der Polizei sowie Krankenwagen mit Steinen und Brandsätzen. Nach Angaben der Behörden wurde niemand verletzt. Die Polizei meldete 20 vorübergehende Festnahmen. Auslöser der Krawalle in dem fast ausschließlich von Zuwanderern bewohnten Stadtteil Rosengaard war die Zwangsräumung des Kellerraumes Anfang der Woche durch die Polizei.

Hamza Mahmud ist einer der Jugendlichen. Man habe ihnen einen Dialog versprochen, doch dann sei die Polizei vorgerückt und habe das Gebäude mit Containern verbarrikadiert, sagt er. Erst daraufhin hätten die Jugendlichen wutentbrannt mit Feuerwerkskörpern geworfen. Der Stadtteil Rosengaard wird fast ausschließlich von Zuwanderern aus dem Kosovo, dem Irak, dem Libanon und Bosnien sowie deren Kindern bewohnt.