Eilmeldung

Eilmeldung

Zwei kontinentalchinesische Pandas in Taiwan

Sie lesen gerade:

Zwei kontinentalchinesische Pandas in Taiwan

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Panda-Bären haben derzeit große diplomatische Aufgaben – zwischen China und Taiwan. Die Führung in Peking hatte Yuan Yuan und Tuan Tuan der als abtrünnige Provinz betrachteten Inselrepublik Taiwan geschenkt. Bei ihrer Abreise aus Ya’an in der zentralchinesischen Provinz Sichuan wurden wurden sie mit Begeisterung gefeiert.

Nach einem Direktflug kamen die Riesenpandas Tuan Tuan und Yuan Yuan wohlbehalten in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh an. Nun aber müssen sie erst einmal einen Monat lang in Quarantäne. Vor drei Jahren hatte Chinas Präsident Hu Jintao seinem damaligen taiwanesischen Amtskollegen Chen Shui-bian bereits zwei Tiere schenken wollen – dieser aber lehnte die Gabe ab. Sein Nachfolger Ma Ying-jeou, der eine stärkere Annäherung an China sucht, akzeptierte das Angebot später aber. Allerdings entschied er sich, die Namen der beiden Bären, die zusammen gelesen etwa “Vereinigung” bedeuten, zu ignorieren.