Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Putsch nach dem Tod des Diktators

Sie lesen gerade:

Neuer Putsch nach dem Tod des Diktators

Schriftgrösse Aa Aa

Die Deutsche Marine ist jetzt offiziell im Einsatz gegen Piraten am Horn von Afrika. Sie wird die EU-Mission “Atalanta” unterstützen, mit der weitere Überfälle auf Schiffe in der Region verhindert werden sollen. Verteidigungsminister Franz Josef Jung sagte, die Soldaten werden notfalls die volle Härte des Mandats anwenden und dabei auch bereits gekaperte Schiffe befreien.

Die Fregatte “Karlsruhe” lief aus dem Hafen von Djibuti aus, und soll nun vor der somalischen Küste und im ganzen Golf von Aden patroulieren. Piraten entführten dort allein dieses Jahr rund 200 Frachter und Tanker. Etwa ein Dutzend Schiffe und rund 300 Besatzungsmitglieder sind noch in der Gewalt der Seeräuber. Damit trieben sie auch die Versicherungsprämien kräftig in die Höhe. Der chinesische Verteidigungsminister Liu Jianchao erklärte unterdessen, rund ein Fünftel der chinesischen Schiffe, die den Seeweg vor der Küste Somalias passierten, seien in den letzten Monaten von Piraten angegriffen worden. Am kommenden Freitag sollen darum auch drei chinesische Kriegsschiffe in Richtung Golf von Aden aufbrechen, um sich am Kampf gegen die Piraterie zu beteiligen.