Eilmeldung

Eilmeldung

Angst vor Gründung eines Gaskartells in Russland

Sie lesen gerade:

Angst vor Gründung eines Gaskartells in Russland

Schriftgrösse Aa Aa

Die wichtigsten Gas-Exportländer sind in Moskau zu einem Treffen zusammengekommen. Im Forum der Gasfördernden Staaten sind neben Russland und dem Iran zwölf weitere Länder vertreten. Die Gasimportierenden Länder fürchten, Russland betreibe die Gründung eines Gaskartells nach dem Vorbild der OPEC. Regierungschef Wladimir Putin wies das zurück. In seiner Eröffnungsrede sagte er aber, die Zeit des preisgünstigen Erdgases sei vorbei.

Russland liefert zur Zeit etwa ein Viertel des in Europa benötigten Gases. Der Konzern Gazprom plant, diesen Anteil in den kommenden Jahren auf ein Drittel zu erhöhen. Mit dem Transitland Weißrussland hatte Gazprom gestern ein neues Abkommen über die Pipeline-Benutzung unterzeichnet. Mit der Ukraine steht ein solche Abmachung noch aus.