Eilmeldung

Eilmeldung

Ausländische Truppen dürfen im Irak bleiben

Sie lesen gerade:

Ausländische Truppen dürfen im Irak bleiben

Schriftgrösse Aa Aa

Auch die nicht aus den USA stammenden Truppen dürfen nach dem 31. Dezember im Irak bleiben. Das irakische Parlament ermächtigte die Regierung eine Vereinbarung über die Anwesenheit von Truppen aus Großbritannien, Australien, El Salvador, Rumänien und Estland zu treffen. Der künftige Status von mehr als 140 000 US-Soldaten war bereits im Vormonat durch ein zwischenstaatliches Abkommen zwischen Bagdad und Washington geregelt worden.

Am Samstag hatten die Abgeordneten einen Gesetzesentwurf abgelehnt, der die Stationierung der nicht-amerikanischen Truppen regeln sollte. Die Abgeordneten waren der Ansicht, daß ein Vertrag wie mit den USA erforderlich sei. Der UN-Weltsicherheitsrat setzte formell einen Schlusspunkt unter die Besetzung des Iraks durch die US-geführte multinationale Streitkraft. Das Gremium verzichtete auf seiner Sitzung am Montag auf eine Verlängerung des Mandates, das folgerichtig am 31. Dezember ausläuft.