Eilmeldung

Eilmeldung

Zahlreiche Tote bei Gasexplosion in der Ukraine

Sie lesen gerade:

Zahlreiche Tote bei Gasexplosion in der Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zahl der Toten nach einer schweren Gasexplosion in der Ukraine ist auf mindestens 17 gestiegen. Die Rettungsmannschaften suchen in den Trümmern weiter nach Vermissten. 21 Menschen konnten lebend geborgen werden.

Der Sprecher des Regionalparlaments der Schwarzmeer-Halbinsel Krim sagte: “Wir versuchen herauszufinden, wer hier gelebt hat. Manche Wohnungen waren leer und verriegelt. Wir suchen auch nach denen, die hier gemeldet sind. Jeder Bedürftige wird eine Unterkunft bekommen.”

Die Explosion ereignete sich in einem fünfstöckigen Gebäude im Kurort Jevpatorija. Das Haus stürzte teilweise ein. Das Katastrophenministerium schickte 700 Mitarbeiter, auch Kräne sind im Einsatz. Die Ursache der Explosion ist bisher unklar. Möglicherweise sind Behälter mit Sauerstoff und Acetylen in dem Haus untergebracht gewesen.

Das Haus wurde 1965 gebaut. Gasexplosionen in älteren Gebäuden in den ehemaligen Sovjetrepubliken kommen öfter vor, besonders in der Heizperiode in der kalten Jahreszeit.