Eilmeldung

Eilmeldung

Tsumani-Gedenken mit Tsunami-Warnsystem

Sie lesen gerade:

Tsumani-Gedenken mit Tsunami-Warnsystem

Schriftgrösse Aa Aa

Vier Jahre nach dem verheerenden Tsunami im Indischen Ozean haben die Menschen in Süd- und Südostasien der mehr als 230 000 Toten gedacht. So wie hier in Thailand gab es auch in Sri Lanka, Indonesien und Indien Gedenkveranstaltungen, zu denen auch viele Touristen kamen. Manche haben sich erstmals nach der schockierenden Erfahrung von 2004 wieder zurückgetraut, wie die Niederländerin Paulette Vandenwyngaard, die bekennt, es sei für sie immer noch schwierig, aber wenn sie nun auf das ruhige Meer schaue, werde sie auch selber ruhiger. Sie wolle von nun an jedes Jahr wiederkommen, sie fühle sich jetzt ziemlich sicher.

Zu dieser Sicherheit trägt ein Tsunami-Frühwarnsystem bei, das im November in der Region in Betrieb genommen. Mit der vom Geoforschungszentrum Potsdam entwickelten Technik wird bei einem drohenden Tsunami innerhalb von fünf Minuten Alarm ausgelöst, so dass sich die Menschen in Sicherheit bringen können. Bei dem Erdbeben der Stärke 9,3 hatte die Tsunami-Flutwelle die Küsten am 26. Dezember 2004 innerhalb von 20 Minuten erreicht und verwüstet.