Eilmeldung

Zahl der Toten nach Explosion in Ukraine steigt

Sie lesen gerade:

Zahl der Toten nach Explosion in Ukraine steigt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zahl der Toten nach einer Gasexplosion in der Ukraine steigt weiter. Nach Auskunft des Zivilschutzes der Halbinsel Krim kamen mindestens 27 Menschen ums Leben. In der Nacht konnte bei Temperaturen um Null Grad niemand mehr lebend aus den Trümmern geborgen worden. Gestern gelang es den Rettungskräften 21 Menschen zu befreien. Sie erlitten zum Teil schwere Verletzungen.

Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko sprach den Opfern seine Anteilnahme aus. Ungeachtet politischer Auseinandersetzungen war er gemeinsam mit Ministerpräsidentin Julia Timoschenko angereist. Die Regierungschefin versprach Hilfe noch vor dem orthodoxen Weihnachtsfest am 7. Januar. Das Unglück hatte sich am Mittwoch im Kurort Jevpatorija auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim ereignet. Es ist weiter unklar, wieviele Menschen noch vermisst werden. Nach bisherigen Ermittlungen waren unerlaubt gelagerte Gasflaschen im Keller des Gebäudes die Ursache der Explosion. Etwa 30 Wohnungen des fünfstöckigen Hauses wurden zerstört.