Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere israelische Luftangriffe im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Weitere israelische Luftangriffe im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Armee hat ihre Luftangriffe im Gazastreifen am Sonntag mit unverminderter Heftigkeit fortgesetzt. Am Morgen wurde das Hauptquartier der radikalislamischen Hamas in Gaza-Stadt getroffen und schwer beschädigt; über dem Gebäude hingen noch lang dunkle Rauchwolken. Laut palästinensischen Angaben wurde auch der Sitz des Hamas-Fensehsenders zerstört. Außerdem griffen israelische Flieger ein Trainingslager für Hamas-Kämpfer und ein Gefängnis an.

In der Stadt Rafah nahe dem Grenzübergang nach Ägypten wurde ein Tanklaster getroffen, der sofort in Flammen aufging. Das Feuer griff auch auf die umliegenden Gebäude über. Insgesamt flog die israelische Luftwaffe in der Nacht und am Morgen mehr als 20 Angriffe. Nach Angaben der palästinensischen Gesundheitsbehörde stieg die Zahl der Todesopfer auf knapp 300. Rund 900 Menschen seien verletzt worden, hieß es. Die Krankenhäuser in der Region sind überfüllt. Das öffentliche Leben in Gaza-Stadt ist zum Erliegen gekommen. Geschäfte bleiben geschlossen, viele Menschen sind geflohen. Die israelische Regierung genehmigte einen Hilfstransport, der vor allem Medikamente in den Gazastreifen bringen soll.