Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten lässt einige schwerverletzte Palästinenser ins Land

Sie lesen gerade:

Ägypten lässt einige schwerverletzte Palästinenser ins Land

Schriftgrösse Aa Aa

Mit anhaltender Dauer der israelischen Luftangriffe auf Ziele im Gaza-Streifen spitzt sich auch die humanitäre Situation vor Ort zu.

In den Krankenhäusern des Küstenstreifens herrscht Augenzeugenberichten zufolge “Chaos”. Rund 20 zum Teil Schwerverletzte konnten mittlerweile ins benachbarte Ägypten zur Behandlung gebracht werden, nachdem die dortigen Behörden den Grenzübergang Rafah am Sonntag aufgrund von Ausschreitungen vorübergehend wieder geschlossen hatten. Palästinensische Quellen sprechen allerdings von hunderten weiteren Verletzten, die in Gaza nur unzureichend versorgt werden können. Ebenfalls von Ägypten aus wird der Gaza-Streifen seit Montag mit humanitären Hilfsgütern beliefert. Mehrere arabische Staaten lassen Grundnahrungsmittel und Medikamente in die Pufferzone am Grenzübergang Rafah bringen, von wo aus diese auf LKW mit dem Ziel Gaza-Streifen verladen werden. Pro-palästinensische Aktivisten der NGO Free Gaza verliessen am Montag abend Zypern auf dem Seeweg mit Hilfsgütern an Bord. Die israelische Marine stoppte ihr Boot allerdings am morgen gewaltsam.