Eilmeldung

Eilmeldung

Abschlussbericht zu "Columbia"-Unglück

Sie lesen gerade:

Abschlussbericht zu "Columbia"-Unglück

Schriftgrösse Aa Aa

Fast sechs Jahre nach dem Unglück der Raumfähre Columbia hat die NASA ihren Abschlussbericht vorgelegt. Demnach hatten die sieben Raumfahrer an Bord keine Chance: Durch den Druckabfall wurden sie innerhalb kürzester Zeit bewusstlos; woran genau sie aber starben, bleibt unklar.

“Das Unglück war nicht zu überleben”, sagt ein Sprecher der Raumfahrtbehörde; “aber aus dem Geschehen der letzten Minuten oder Sekunden beim Wiedereintritt können wir lernen, wie wir künftige Raumschiffe bauen.” Die Columbia zerbarst 2003 beim Landeanflug. An einer Tragfläche war der Hitzeschild beschädigt; der Wiedereintritt in die Atmosphäre wurde damit zur Katastrophe. Der Bericht nennt auch Ausrüstungsmängel wie nicht schließende Gurte oder schlecht sitzende Helme, die schon für sich genommen beim Absturz zum Tod der Raumfahrer geführt hätten. Für künftige Raumflüge geben die Verfasser eine Vielzahl von Empfehlungen.