Eilmeldung

Eilmeldung

Diplomatische Bemühungen laufen auf Hochtouren

Sie lesen gerade:

Diplomatische Bemühungen laufen auf Hochtouren

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU bemüht sich nun noch intensiver um eine diplomatische Lösung. Eine Delegation mit den Außenministern des tschechischen EU-Ratsvorsitzes, Frankreichs und Schwedens sowie Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner machte sich von Prag aus zu einer dreitägigen Vermittlungsreise auf. In Ägypten, Israel, dem Westjordanland und Jordanien wollen sie auf einen Waffenstillstand und Zugang für Hilfsgüterlieferungen hinarbeiten.

Das wichtigste für sie sei derzeit der Zugang für humanitäre Güter, und da habe die EU-Kommission einiges zu tun, erklärte Ferrero-Waldner vor dem Abflug. Die Situation sei sehr schlimm, und dies würde ohne Abhilfe alle gemäßigten Kräfte in der gesamten Region untergraben. Dies könne auch nicht im Interesse Israels sein. Alle Vermittler versuchten, das Maximale zu tun. Auch der EU-Nahostgesandte und britische Ex-Premier Tony Blair bereist die Region, neben dem Treffen mit Israels Verteidigungsminister Ehud Barack standen Gespräche mit dem israelischen und palästinensischen Ministerpräsidenten auf seinem Programm. Aus Moskau wurde ebenfalls ein hochrangiger Politiker gesandt. Weitere intensive Bemühungen werden von Ägypten unternommen.