Eilmeldung

Eilmeldung

Diplomatisches Ringen um Waffenruhe

Sie lesen gerade:

Diplomatisches Ringen um Waffenruhe

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hält sich im Nahen Osten auf. Parallel zur offiziellen Vermittlungskommission der Europäischen Union unter der Ratspräsidentschaft Tschechiens. Sarkozy will vermitteln, will das die Waffen schweigen.

Doch den israelischen Regierungschef Ehud Olmert konnte auch er nicht zu einer Waffenruhe bewegen. Sarkozy machte die radikal-islamische Hamas für das Leiden der Palästinenser im Gazastreifen verantwortlich. In New York rief UN-Generalsekretär Ban Ki Moon den Weltsicherheitsrat zu raschem Handeln auf. Auch Spitzenvertreter der Arabischen Liga sind in New York zusammengekommen um eine sofortige Waffenruhe zu erreichen. Ban Ki Moon sagte: “Wir müssen darauf bestehen, daß Israel seine übertriebene Militäraktion einstellt. Wir müssen darauf bestehen, daß die Hamas sofort aufhört, Israel mit Raketen zu beschießen. Das ist widersinnig und vollkommen inakzeptabel.” Die USA wollen eine Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas erreichen. Voraussetzung dafür aber ist, dass die radikal-islamische Organisation weitere Raketenangriffe auf Israel ausschließt. Der scheidende US-Präsident George W. Bush sagte klar und deutlich. “ Anstatt sich um die Menschen im Gaza zu kümmern, hat die Hamas den Gazastreifen benutzt, um von dort mit Raketen unschuldige Israelis zu töten. Israel hat offensichtlich entschieden, sich und seine Bürger zu verteidigen.” Die US-Regierung hat Israel aufgefordet alles zu tun, um zivile Opfer zu vermeiden.