Eilmeldung

Eilmeldung

Sachschaden nach neuen Raketen auf Israel

Sie lesen gerade:

Sachschaden nach neuen Raketen auf Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Israel schließt weiter einen Waffenstillstand aus, solange die palästinensischen Raketenangriffe auf israelisches Gebiet nicht endgültig aufhören – das aber lehnt die Hamas ab. Fast 40 der selbst gebauten Kasam-Raketen gingen gestern in den grenznahen Orten nieder. Dabei gab es zwei Verletzte – getötet wurde keiner.

In der Stadt Ashdot wurde ein Kindergarten getroffen. Auch hier gab es keine Opfer, weil die Schulen und Kindergärten in den betroffenen Gebieten bereits vorsorglich geschlossen worden waren. In der Stadt Sderot verursachten mindestens zehn Raketen großen Sachschaden. Insgesamt haben Hamas-Kämpfer seit Beginn der Offensive über 500 Raketen nach Israel geschossen, dabei wurden rund 50 Menschen verletzt, und Duzende Häuser zerstört.