Eilmeldung

Eilmeldung

Toyota dehnt Produktionskürzung aus

Sie lesen gerade:

Toyota dehnt Produktionskürzung aus

Schriftgrösse Aa Aa

Noch rollen sie vom Band, die Limousinen der Oberklassen-Marke Lexus. Doch der Mutterkonzern Toyota zieht angesicht der anhaltenden Absatzkrise die Notbremse. Im Februar und März soll die Produktion aller Konzernmarken für elf Tage stillstehen. Im Januar will Toyota an drei Tagen die Fertigung ruhen lassen. Vorstandschef Katsuaki Watanabe begründete die Maßnahmen mit der schlechten Konjunktur. Der Markt schrumpfe, daran müsse sich Toyota anpassen.

Auf die japanische Öffentlichkeit wirkten die Nachrichten des bisherigen Vorzeigekonzerns wie ein Schock. Nach gut 9,4 Milliarden verkaufter Autos 2007 dürfte Toyota im Geschäftsjahr 2008 nur noch siebeneinhalb Millionen Fahrzeuge absetzen – ein Fünftel weniger. Auf dem wichtigen US-Markt stürzte Toyota im Dezember regelrecht ab und verzeichnete den stärksten Rückgang binnen eines Vierteljahrhunderts. Selbst die ums Überleben kämpfenden US-Rivalen General Motors, Ford und Chrysler erlitten geringere Einbußen. Und nicht nur das: Erstmals in seiner Firmengeschichte geht Toyota für 2008 auch von einem operativen Verlust aus.