Eilmeldung

Eilmeldung

UNO verwahrt sich gegen israelische Stellungnahme

Sie lesen gerade:

UNO verwahrt sich gegen israelische Stellungnahme

Schriftgrösse Aa Aa

In Jebaliya sind am Mittwoch unter großer Anteilnahme der Bevölkerung die Opfer des israelischen Angriffs auf eine Schule der Vereinten Nationen beigesetzt worden. Die Vereinten Nationen sind empört über den Angriff auf ihre Schule. Sie hatten den israelischen Streitkräften genaue Koordinaten ihrer Einrichtungen mitgeteilt, um einen Beschuß zu verhindern.

Israel hatte erklärt, Hamas-Kämpfer hätten vom Schulgelände aus operiert. Dagegen verwahrt sich Christopher Gunness vom UNRWA: “Wir sind dem nachgegangen. Zu 99,9 Prozent sind wir sicher, dass keine Militanten auf dem Schulgelände waren”, erklärte Guness und forderte Israel auf, seine Erkenntnisse zu veröffentlichen, damit man auch “die verbliebenen 0,1 Prozent Zweifel ausschließen” könne. Mindestens 39 Menschen wurden nach UN-Angaben bei dem bislang blutigsten Einzelangriff seit Beginn der israelischen Militäraktion im Gazastreifen getötet. Rund 1.300 Menschen hatten vor dem israelischen Beschuß Zuflucht auf dem Schulgelände gesucht.