Eilmeldung

Eilmeldung

Frost verursacht Verkehrschaos

Sie lesen gerade:

Frost verursacht Verkehrschaos

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kältewelle macht auch den Menschen in Westeuropa zu schaffen, die von den Auswirkungen des Gasstreits bislang verschont blieben.

Im südfranzösischen Marseille sorgten heftige Schneefälle für ein Verkehrschaos. Rund 1000 Autofahrer steckten Stunden in ihren Fahrzeugen fest. Autobahnen wurden gesperrt. Züge fielen aus. Der Stromverbrauch der Republik, wo vielerorts elektrisch geheizt wird, kletterte auf ein neues Rekordniveau. In Italien mussten die Flughäfen der nördlichen Städte Mailand, Bergamo und Turin bis zum Mittag schließen, weil bis zu 30 Zentimeter Neuschnee die Pisten bedeckten. Zahlreiche Flüge wurden gestrichen. Auch auf der Schiebe kam es zu Einschränkungen. Auch in Deutschland fielen Züge aus oder verspäteten sich. Glück im Unglück für einige Pendler, etwa zwischen Halle und Leipzig: Sie bekamen Taxigutscheine. Mancherorts fiel das Quecksilber auf den tiefsten Wert seit Jahrzehnten. Am kältesten war es in Oderwitz in der Oberlausitz: exakt minus 29,1 Grad Celsius. Auf den Wasserstraßen waren vielerorts Eisbrecher im Einsatz.