Eilmeldung

Eilmeldung

Gaza-Konfliktparteien ignorieren Weltsicherheitsrat

Sie lesen gerade:

Gaza-Konfliktparteien ignorieren Weltsicherheitsrat

Schriftgrösse Aa Aa

Die Forderung des Weltsicherheitsrates nach einem unverzüglichen Waffenstillstand im Gazastreifen verhallt ungehört. Die israelische Offensive ging am Freitag mit aller Macht weiter, das Sicherheitskabinett hatte am Vormittag formell ihre Fortsetzung beschlossen. Ministerpräsident Olmert ließ eine Erklärung verbreiten, in der es hieß, Israel gestatte niemandem, über sein Recht auf Verteidigung seiner Bürger zu entscheiden. Die Sicherheitsratsresolution sei “nicht praktikabel”.

Auch die radikalen Palästinenserorganisationen, Hamas und Islamischer Dschihad lehnten die Resolution ab. Sie bemängeln, dass sie nicht die Forderung nach einer Aufhebung der israelischen Blockade des Gazastreifens erhält. 14 Raketen feuerten die Palästinenser am Freitag ab, die israelische Luftwaffe griff nach eigenen Angaben über 50 Ziele an. Dabei wurden mindestens 19 Menschen getötet. Insgesamt wurden seit Beginn der israelischen Offensive 790 Menschen im Gazastreifen getötet, mehr als 3200 wurden verletzt. Die Zahl der Toten auf israelischer Seite beträgt 13.