Eilmeldung

Eilmeldung

Obama stellt Geheimdienstspitze vor

Sie lesen gerade:

Obama stellt Geheimdienstspitze vor

Schriftgrösse Aa Aa

Das Verfahren zur Amtsenthebung des unter Korruptionsverdacht stehenden Gouverneurs von Illinois, Rod Blagojevich, ist beschlossen. Mit nur einer Gegenstimme sprach sich das Abgeordnetenhaus des US-Bundesstaates für ein entsprechendes Verfahren aus. Blagojevich soll versucht haben, den nach der Präsidentwahl freigewordenen Senatssitz von Barack Obama in Washington an den Meistbietenden zu verkaufen. Blagojevich war im Dezember verhaftet worden. Der künftige US-Präsident Barack Obama nominierte unterdessen seine Spitzenbeamten für die Geheimdienste. Nationaler Geheimdienstdirektor soll der pensionierte Admiral Dennis Blair werden. An die Spitze der CIA tritt der frühere Stabschef im Weißen Haus unter Präsident Bill Clinton, Leon Panetta. Diese Entscheidung löste in Washington teilweise heftige Kritik aus, weil Panetta über keine geheimdienstlichen Erfahrungen verfügt. Er gilt aber als geschickter Manager. Obama soll sich für Blair und Panetta entschieden haben, weil sie keinerlei Verbindung zu umstrittenen Praktiken der CIA im Zuge des Antiterrorkrieges haben.