Eilmeldung

Eilmeldung

Putin trifft im Gasstreit Topolanek

Sie lesen gerade:

Putin trifft im Gasstreit Topolanek

Schriftgrösse Aa Aa

In Moskau ist Russlands Regierungschef Wladimir Putin zu Verhandlungen über die Wiederaufnahme von Gaslieferungen in den Westen mit dem amtierenden EU-Ratspräsidenten Mirek Topolanek zusammengekommen. Dieser betonte, er habe bei Gesprächen in der Ukraine die Zusage erhalten, dass auch russische Experten an einer internationalen Beobachtergruppe teilnehmen können. Indes traf in Kiew die Beobachtergruppe der EU ein, die aber erst zum Einsatz kommt, wenn die ukrainische Regierung ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. Delegationschef Filip Cornelis sagte, man sei nicht vor Ort, um darüber zu befinden, wer Recht und wer Unrecht habe. Die Aufgabe der Delegation sei es, Vertrauen zwischen den beiden Seiten zu schaffen, damit so bald wie möglich wieder Gas über die Ukraine nach Europa fließen könne. Während Deutschland oder Österreich über große Reserven verfügen und die Schweiz kaum von den russischen Lieferungen abhängig ist, trifft der Lieferstopp Länder wie Bosnien, Serbien oder Bulgarien mit voller Wucht – und das bei eisigen Temperaturen. Seit Mitte der Woche fließt durch die Ukraine kein russisches Gas mehr in Richtung Westen. Bis dahin machte der Transit durch die Ukraine 80 Prozent der russischen Gasexporte in die EU aus.