Eilmeldung

Eilmeldung

Gas-Abkommen zwischen EU und Russland

Sie lesen gerade:

Gas-Abkommen zwischen EU und Russland

Schriftgrösse Aa Aa

Bald schon könnte Russland der Europäischen Union wieder Erdgas liefern; das sieht ein Abkommen vor, dass der tschechische Regierungschef und derzeitige EU-Ratspräsident Mirek Topolanek in Moskau ausgehandelt hat.

Im Beisein von Regierungschef Waldmir Putin unterschrieb dessen Stellvertreter Igor Sechin das Dokument, in dem es auch um die Entsendung internationaler Experten an die russischen Gas-Pumpstationen geht. Allerdings fehlt noch eine wichtige Unterschrift: die der Ukraine. Topolanek wollte noch am Samstagabend nach Kiew fliegen, um die schriftliche Zustimmung der ukrainischen Regierung einzuholen. Russland hatte die ukrainische Unterschrift zur Bedingung gemacht – könnte dann am Mittwoch aber wieder Gas liefern.