Eilmeldung

Eilmeldung

Israel schickt Reservisten in Gazakrieg

Sie lesen gerade:

Israel schickt Reservisten in Gazakrieg

Schriftgrösse Aa Aa

Auch nach über zwei Wochen gehen die israelischen Angriffe auf den palästinensischen Gazastreifen unvermindert weiter: Inzwischen setzt die Armee auch Reservisten ein, die schon vor einiger Zeit zu Tausenden einberufen worden waren. Wieviele von ihnen jetzt in den Gazastreifen geschickt wurden, teilte die Armee nicht mit.

Der Einsatz der Reservisten nährt Spekulationen, dass die israelischen Truppen sich bald auf einen Häuserkampf in den Städten einlassen würden – den sie bisher vermieden haben. Israels Regierung erklärt inzwischen, man nähere sich den Zielen des Militäreinsatzes. Zu diesen Zielen gehören vor allem ein Ende des palästinensischen Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen sowie des Waffenschmuggels durch die Tunnel an der ägyptischen Grenze. Diese Tunnel um die Stadt Rafah werden ebenfalls nach wie vor heftig bombardiert. Auf israelischer Seite sind in den Kämpfen neun Soldaten umgekommen, zum Teil durch Schüsse eigener Einheiten. Einer wurde durch eine palästinensische Rakete in Israel getötet, ebenso wie drei Zivilisten. Die Zahl der Toten auf palästinensischer Seite nähert sich inzwischen der Marke von neunhundert. Unter den Opfern sind viele Zivilisten; wieviele es genau sind, lässt sich nicht überprüfen.