Eilmeldung

Eilmeldung

Israelische Regierung offenbar uneins

Sie lesen gerade:

Israelische Regierung offenbar uneins

Schriftgrösse Aa Aa

Die radikal-islamische Hamas feuerte auch am 17. Tag der israelischen Offensive Raketen auf Israel. Im Verlauf des Tages schlugen nach Armeeangaben mehr als zehn Raketen ein. Aber die Zahl habe sich seit Beginn der Operation um die Hälfte verringert, teilte das Militär mit. Rückhalt bekommt die israelische Regierung aus der Bevölkerung. 94 Prozent befürworten die Offensive.

Der amtierende Ministerpräsident Ehud Olmert erklärte, er hoffe, die Operation sei bald beendet. Aber Bedingung sei ein Ende der Raketenangriffe auf Israel. Offenbar gibt es jedoch Differenzen innerhalb der israelischen Regierung. Im Zentrum der Kritik steht Berichten zufolge Außenministerin Zipi Livni. Verteidigungsminister Ehud Barak sei erzürnt, dass Livni noch kein diplomatisches Ende der Militäroperation erreicht habe, hieß es. Unterdessen veröffentlichten die Streitkräfte Videoaufnahmen, die ihren Angaben zufolg zeigen, wie ein Raketenangriff auf angebliche Hamasmitglieder abgebrochen wird, als die Piloten Zivilisten in der Nähe der Verdächtigen entdecken.