Eilmeldung

Eilmeldung

Vor Programm-Rede: EU-Parlamentarier loben Tschechiens Regierungschef

Sie lesen gerade:

Vor Programm-Rede: EU-Parlamentarier loben Tschechiens Regierungschef

Schriftgrösse Aa Aa

Anerkennendes Schulterklopfen für die tschechische Vermittlerrolle im Gas-Konflikt für Mirek Topolánek im Vorfeld seiner Antrittsrede vor dem Europa-Parlament. Mehrere Fraktionen bedankten sich für das Krisenmanagement. Der tschechische Regierungschef stellt am Mittwoch die Prioritäten der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft vor.
 
So waren die Grünen zufrieden: Daniel Cohn-Bendit (Vorsitzender der Grünen-Fraktion): “Die tschechische Rats-Präsidentschaft ist gut gestartet, als wahrlich europäische Präsidentschaft. Europa ist ja eine Macht und eine Realität. Also konnte es seine Rolle wahrnehmen, eine Vermittlerrolle zwischen Russland und der Ukraine – und Tschechien hat seine Arbeit gemacht.”
 
Die Konservativen freuten sich mit ihrem Parteikollegen – der habe sich in den ersten Tagen im Rampenlicht in den zwei internationalen Krisen – Gas und Gaza – gut geschlagen.
 
Joseph Daul (Vorsitzender der Fraktion der Europäische Volkspartei – Europäische Demokraten (EVP-ED): “Ich bin sicher, dass die tschechische Präsidentschaft ein Erfolg wird. Erst in den Krisen erkennt man doch die besten Generäle. Das Werturteil fällt am Ende der tschechischen Präsidentschaft. Aber der Anfang war schon mal gut.”
  
Der Fraktionschef der Liberalen ist eher für’s Praktische. Graham Watson: “Ich freue mich auf die Debatten mit ihm. Und auf die Zusammenarbeit mit der tschechischen Präsidentschaft bei Themen wie Arbeitszeit-Richtlinie, geringere SMS-Kosten für Handy-Benutzer. Solche Dinge, die den Menschen in Europa wichtig sind.”
 
Topolanek kann damit rechnen, dass seine Worte  auf die Goldwaage gelegt werden: Der Einfluss der zahlreichen Euro-Skeptiker und Pro-Amerikaner in Tschechien wird genauestens registriert.