Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsches Wirtschaftswachstum 2008 gebremst

Sie lesen gerade:

Deutsches Wirtschaftswachstum 2008 gebremst

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Wirtschaft schrumpft weiter. Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes im vierten Quartal des vergangenen Jahres um bis zu zwei Prozent. Auf das gesamte Jahr gesehen ist die Wirtschaft zwar immer noch um 1,3 Prozent gewachsen. Doch damit deutlich weniger als in den beiden Jahren davor.

Gleichzeitig hat Deutschland seit der Wiedervereinigung fast wieder einen ausgeglichenen Haushalt. Das wird sich dank milliardenschwerer Konjunkturpakete allerdings drastisch ändern. Wegen der Finanzkrise hat die Regierung ein zweites Paket mit einem Volumen von 50 Milliarden Euro beschlossen. Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigte es im Bundestag. Sie sagte, die Regierung nehme viel Geld in die Hand, sehr viel, aber sie habe auf den richtigen Zeitpunkt gewartet und bewusst keinen Überbietungswettbewerb mit anderen EU-Ländern angezettelt.” Mit dem Konjunkturprogramm sollen 250-tausend Arbeitsplätze gerettet werden. Im Dezember waren 3,1 Millionen Menschen in Deutschland ohne Arbeit. Die Bundesregierung hat an Unternehmer appelliert, bei schlechter Auftragslage auf Kurzarbeit zu setzen und Fachkräfte so lange wie möglich zu halten. Die Finanzkrise hat auch die Deutsche Bank aus der Erolgsspur geworfen. Allein im vierten Quartal 2008 hat die größte deutsche Bank einen Verlust von 4,8 Milliarden Euro gemacht. Im Vorjahr war es noch ein Rekordgewinn von 6,5 Milliarden.