Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mafiaboss nach spektakulärer Flucht gefasst


Italien

Mafiaboss nach spektakulärer Flucht gefasst

Einer der meistgesuchten Mafiabosse Italiens ist nach einer spektakulären Flucht doch noch gefasst worden.
 
Die Polizei nahm Giuseppe Setola am Mittwoch in einer Klinik in der Nähe von Caserta bei Neapel fest.
 
Der 38-Jährige ist der Anführer der neapolitanischen Camorra und war seit vergangenem Jahr auf der Flucht. Damals entkam er aus dem Hausarrest, den die Behörden wegen eines Augenproblems genehmigt hatten.
 
Setola sollte bereits am Montag festgenommen werden. Doch er konnte sich zusammen mit seinem Leibwächter über einen geheimen Gang in seinem Haus in Caserta in die Kanalisation flüchten. Behörden zufolge verletzte er sich dabei, so dass er in die Klinik gebracht werden musste.
 
Setola gilt als der Kopf und Killer des Blutbads von Castel Volturno. In dem Ort, nordwestlich von Neapel, waren vergangenen September sechs afrikanische Einwanderer und ein Italiener erschossen wurden. Ermittler gehen davon aus, dass die Männer der Mafia beim Drogenschmuggel in die Quere kamen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

NaherOsten