Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter Angriffe im Gazastreifen: Mehr als 1000 Tote

Sie lesen gerade:

Weiter Angriffe im Gazastreifen: Mehr als 1000 Tote

Schriftgrösse Aa Aa

Während die diplomatischen Bemühungen um eine Waffenruhe andauern, hat Israel auch am 20. Tag seine Angriffe fortgesetzt. Die Luftwaffe bombardierte Ziele in Gaza-Stadt und Khan Junis. In Rafah wurde Augenzeugen zufolge erneut eine Moschee beschossen.

Die Bilder stammen von der israelischen Armee. Ausländische Journalisten dürfen nicht aus dem Gazastreifen berichten. Gestern hatten militante Palästinenser wieder Raketen auf Südisrael abgefeuert. Ein Flugzeug mit Hilfsgütern aus Skandinavien landete in Tel Aviv. Die UNO stellte zudem für knapp fünfeinhalb Millionen Euro Nahrung, sauberes Trinkwasser und Treibstoff bereit. Die Lage der eineinhalb Million Menschen im Gazastreifen sei dramatisch, so das Rote Kreuz. Seit Beginn der Angriffe wurden mehr als 1000 Palästinenser getötet, darunter über 300 Kinder. Zehn israelische Soldaten und drei Zivilisten kamen ums Leben.