Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Bankverstaatlichung in Irland

Sie lesen gerade:

Erste Bankverstaatlichung in Irland

Schriftgrösse Aa Aa

Aufgrund der internationalen Finanzkrise hat Irland erstmals eine Bank verstaatlicht. Finanzminister Brian Lenihan erklärte, die Regierung werde die Anglo Irish Bank übernehmen.

Ursprünglich wollte die Regierung die Bank mit einer Finanzhilfe von 1,5 Milliarden Euro unterstützen und so 75 Prozent der Unternehmensanteile übernehmen. Damit sei die Zukunft von Anglo Irish jedoch nicht zu sichern gewesen, so Lenihan. Pläne für Entlassungen von Mitarbeitern gebe es nicht, sagte der Minister, und Kunden der Bank hätten keinen Grund sich Sorgen zu machen. Irland hatte bereits im Oktober sämtliche Spareinlagen von Privatkunden staatlich garantiert.