Eilmeldung

Eilmeldung

Pilot der New Yorker Notlandung als Held gefeiert

Sie lesen gerade:

Pilot der New Yorker Notlandung als Held gefeiert

Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag nach dem Wunder vom “Hudson River” ist der Pilot als Held gefeiert worden. Der Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, ehrte den Mann, der durch eine Notwasserung auf dem Hudson Fluss 155 Menschen das Leben rettete, mit dem Schlüssel der Stadt. Der ehemalige Militärpilot mit 40 Jahren Flugerfahrung, Chesley Sullenberger, war bei der Verleihung allerdings nicht selbst dabei. Bloomberg würdigte ihn mit den Worten: “Hemingway definierte Heldentum einmal als Anmut unter Druck und ich denke, man kann sagen, dass der Pilot genau das gestern zeigte. Seine Tat hat Millionen in der Stadt in der ganzen Welt inspiriert.”

Der 57jährige war mit der US-Airways-Maschine nach eigenen Angaben kurz nach dem Start auf dem New Yorker Flughafen “La Guardia” in einen Vogelschwarm geraten. Es gelang ihm, den Airbus an Wolkenkratzern vorbei im eisigen Hudson-Wasser aufzusetzen. Außer Knochenbrüchen und Unterkühlungen trugen die Passagiere keinen Schaden davon. Die Ursache des Unglücks wird derzeit untersucht.